XML

Aus eCG-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Extensible Markup Language ist eine Sprache um hierarchische strukturierte Daten in Textform zu speichern bzw. zu verarbeiten. Da ein XML-Dokument nur aus Textzeichen besteht, ist es menschenlesbar und mit jedem Texteditor zu lesen bzw. zu bearbeiten.

Ein XML-Dokument besteht aus Elementen. Innerhalb dieser Elemente können weitere Elemente vorkommen. Es existieren einige Regeln nach denen ein XML-Dokument aufgebaut werden muss. Zunächst ist hier die „Wohlgeformtheit‘“ zu nennen. Damit ein XML-Dokument als „wohlgeformt“ gilt, müssen bestimmte Kriterien erfüllt sein:


  • Jeder öffnende Tag wird durch einen schließenden Tag geschlossen.
  • Es gibt genau ein Wurzelelement. Ein Wurzelelement ist das äußerste Element des Dokumentes
  • Jedes Element wird innerhalb des Elternelementes geöffnet als auch geschlossen
  • Jedes Attribut steht in Anführungszeichen
  • Innerhalb des gleichen Elementes ist jede Attributbezeichnung einmalig


Weitergehend müssen für die Erstellung eines XML-Dokumentes, um als wohlgeformt zu gelten, alle durch das verwendete XML-Schema bestimmten Regeln eingehalten werden. Innerhalb dieser Regeln könnte zum Beispiel bestimmt werden, dass es in einem Dokument nur eine Hauptdiagnose geben darf, aber beliebig viele Nebendiagnosen. Es kann aber auch überprüft werden ob die Elemente die richtige „Länge“ aufweisen. So ist bei einer Postleitzahl die „Länge“ mit fünf Zeichen (nur Zahlen, ganzzahlig) zur erwarten. (Johner & Haas, 2009) Man unterscheidet bei XML-Dokumenten zwischen dokumentenzentrierten und datenzentrierten Dokumenten. Bei dokumentenzentrieten Dokumenten ist die Reihenfolge der Daten von entscheidender Wichtigkeit (Bespiel Webseiten). Im Falle der Fokussierung auf die Speicherung und Übertragung der beinhalteten Daten spricht man von einem datenzentrieten Dokument. Hierbei spielt die Reihenfolge der Elemente meist eine untergeordnete Rolle. Im Gesundheitswesen, wo der Austausch und die Speicherung von Information im Vordergrund stehen, wird man also zumeist datenzentrierte XML-Dateien vorfinden.

Die Darstellung eines XML-Dokuments im Rahmen einer HL7 CDA Anwendung zeigt Abbildung xx.


Abbildung 1: XML Code


Einzelnachweis