RFID

Aus Standard eCG Wiki
Version vom 9. April 2017, 20:36 Uhr von Admin (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „==Herkunft und Erscheinungsjahr== Die Entwicklung der Radiofrequenztechnik zu Identifikationszwecken begann bereits zum Ende des zweiten Weltkrieges und wurde…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herkunft und Erscheinungsjahr

Die Entwicklung der Radiofrequenztechnik zu Identifikationszwecken begann bereits zum Ende des zweiten Weltkrieges und wurde seitdem kontinuierlich weiterentwickelt. Seit 2003 ist die RFID-Technik bei der GS1-Organisation angegliedert.

Verwendungszweck

Die Abkürzung RFID steht für Radiofrequenz-Identifikation. Durch diese Technik ist es möglich, Objekte eindeutig sicht- und berührungslos per Funk zu identifizieren. Wesentlicher Bestandteil der RFID-Technik ist der Elektronische Produktcode (EPC). Dieser besteht aus einer weltweit überschneidungsfreien Ziffernfolge zur eindeutigen Kennzeichnung von Objekten. Traditionelle GS1-Standards wie z.B. die Global Trade Item Number (GTIN) oder die Nummer der Versandeinheit (NVE) sind mit dem EPC-System kompatibel.[1]

Folgende Vorteile ergeben sich durch Verwendung der RFID-Technik gegenüber Barcodes:[2]

  • Sichtkontakt zwischen Transponder und Lese-/Schreibgerät ist nicht nötig
  • Transponder sind unempfindlich gegenüber Schmutz oder Abdeckung
  • Transponder sind wiederverwendbar
  • Transponder haben eine höhere Speicherkapazität
  • Pulkerfassung (mehrere Transponder können gleichzeitig erfasst werden)

Aktuelle Version

Nicht versionisiert.

Internationale und nationale Verwendung

Die RFID-Technologie soll zukünftig den etablierten Strichcode ergänzen und die Automobilbranche und den Pharmabereich mit einbinden.[3]

Aufbau (mit Beispielen)

Im Unterschied zur Strichcodierung werden bei der RFID-Technik keine Hell-Dunkel-Felder mit Lichtquellen abgetastet, sondern elektromagnetische Wellen bzw. Felder als Übertragungsmedium genutzt.[4]

Die RFID-Technik besteht aus mindestens drei Komponenten:[5]

  • Transponder
  • Lesegerät
  • IT-System

Der Transponder ist der wiederbeschreibbare Datenträger, der in ein Trägerobjekt, z.B. Klebeetikett, integriert wird. Er enthält den Nummerncode (Elektronischer Produktcode), der auf die in einer Datenbank hinterlegten Informationen verweist.

Abbildung 1: RFID-Schnittstellen

Lizenzkosten

Alle verfügbaren RFID Tags und Lesegeräte, die auf dem europäischen Markt verkauft werden, müssen den gesetzlichen Erfordernissen der jeweiligen Regulierungsbehörden der EU entsprechen. Daher kann jedes in Europa erwerbbare RFID System auf Basis dieser Regulierungen eingesetzt werden.[6]

Grundsätzlich entstehen bei der Implementierung eines RFID-Systems folgende Kosten (o. Gw, Stand 2007)[7]:

  • Transponder 0,30-35 Euro / Stk. (abhängig davon, ob eine einmalige oder mehrfache Verwendung vorgesehen ist)
  • Lesegeräte 50-5.000 Euro / Stk.
  • Antennen und Multiplexer 15-300 Euro / Stk.
  • Controller 500-2.000 Euro / Stk.
  • Kabel 7 Euro / m

Durch die Fortschritte in der Informationstechnik und den Preisverfall der Halbleiterbausteine sind auch die Preise für RFID-Transponder in den letzten Jahren stetig gefallen. Dieser Trend wird sich auch in Zukunft fortsetzen.

Zusätzlich entstehen Kosten, die sich nicht genau beziffern lassen:

  • Anpassungskosten
  • Softwarekosten
  • Integrationskosten
  • Instandhaltungskosten
  • Schulungskosten

Einzelnachweis

  1. GS1 Germany. Abgerufen am 05. Februar 2013 von http://www.gs1-germany.de/gs1-standards/barcodesrfid/epcrfid/
  2. GS1 Germany. Abgerufen am 05. Februar 2013 von http://www.gs1-germany.de/gs1-standards/barcodesrfid/epcrfid/
  3. GS1 Germany. Auto-ID-Kompendium. GS1 Germany GmbH, Köln, 2009
  4. GS1 Germany. Auto-ID-Kompendium. GS1 Germany GmbH, Köln, 2009
  5. GS1 Germany. Auto-ID-Kompendium. GS1 Germany GmbH, Köln, 2009
  6. Blanc, Pierre, et al. Europäische Richtlinie zur Einführung von EPC/RFID für Einzelhändler und ihre Lieferanten - Gs1 Europe. Abgerufen am 25. Februar 2013 von www.gs1.eu/downloader.php?kfdskf=43...i=369&l=47....
  7. RFID-Basis. RFID-Basis Das RFID Inofrmationsportal. Abgerufen am 25. Februar 2013 von http://www.rfid-basis.de/kosten.html