MSV2

Aus eCG-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herkunft und Erscheinungsjahr

Der Bundesverband der pharmazeutischen Großhandlungen e.V. (PHAGRO) bildete vor mehr als zwanzig Jahren die Datenfernübertragungsgeräte-Gesellschaft mbH (DATEG) mit dem Ziel, die Übertragung von Bestelldaten zwischen Industrie, Großhandel und Apothekerschaft zu harmonisieren. Die Entwicklung und Normierung der MSV2-Prozedur hat dazu geführt, ein wettbewerbsneutrales elektronisches Bestellsystem zu etablieren, welches den Anforderungen von Apotheken und Großhandlungen entspricht. Ergänzend zur elektronischen Auftragsabwicklung mit Apotheken wurde Ende der 80er Jahre auch die elektronische Bestellübermittlung zur pharmazeutischen Industrie eingeführt.[1]

Verwendungszweck

Die MSV2-Prozedur ist die von der DATEG genormte Datenverbindung zwischen den Warenwirtschaftssystemen der Apotheke und denen des pharmazeutischen Großhandels zur Abwicklung von Bestellungen zwischen Apotheken und Großhandel. MSV2 ist ein gesichertes Übertragungsprotokoll und dient der seriellen Datenfernübertragung. Durch MSV2 wird eine verlässliche Kommunikation zur Auftrags- und Beschaffungsabwicklung, und somit im Grunde auch der gesetzliche Sicherstellungsauftag, gewährleistet.

Bei der MSV2-Prozedur werden Aufträge seriell aus Apotheken an pharmazeutische Großhandlungen gesendet und Defektmeldungen aus Großhandlungen an Apotheken zurückgemeldet. Um Bestelldaten zwischen Apotheken und Großhandel auf Basis einer einheitlichen Norm zu übertragen wurde die Satzbeschreibung für die MSV2-Prozedur von Siemens und DATEG festgelegt.[2] [3]

Aktuelle Version

Modemfähige MSV2-Treiber wurden seit Oktober 2013 schrittweise bis Ende 2014 durch den internetfähigen MSV3-Treiber abgelöst. Durch die MSV3-Norm sind die über Web-Services abgebildeten elektronischen Informationsflüsse abbildbar und werden über ein IP-Protokoll übertragen.

Anfang 2015 sollten alle Apotheken auf MSV3 umgestellt haben. Die Auftragsübermittlung ist mit MSV3 über die Apotheke steuerbar und eröffnet die Möglichkeit, mehrere Bestellungen innerhalb eines Bestellzeitraums zu einer Lieferung zusammenzufassen. Desweiteren reicht für MSV3 ein Internetanschluss aus, während bei MSV2 eine spezielle technische Ausstattung notwendig war, mit dem Vorteil einer schnelleren Übertragung und sofortiger Auskunft über die Lieferfähigkeit der bestellten Artikel. [4] [5]

Internationale und nationale Verwendung

Die Satzbeschreibung der MSV2-Prozedur gilt national.

Aufbau (mit Beispielen)

Das Übertragungsprotokoll des MSV2-Standards gliedert sich in Verbindungsaufbau, Datenübertragung und Verbindungsabbau. Die Datenblöcke werden durch die Übertragung eines Blockchecks gesichert und vom Kopplungspartner quittiert.[6]

Die Satzbeschreibung der MSV2-Prozedur ist für den Verbundservice (von Apotheken mit Großhändlern) wie folgt gegliedert:[7]

  • Satzart 02 Bestellsatz mit Pharma-Zentral-Nummer
  1. Übertragungsrichtung: Apotheke Richtung Großhändler
  2. Satzlänge: 023 Bytes
Abbildung 1: Satzart 02 MSV2
  • Satzart 03 Bestellsatz über Alpha-Artikeleingabe
  1. Übertragungsrichtung: Apotheke Richtung Großhändler und zurück
  2. Satzlänge: 048 Bytes
Abbildung 2: Satzart 03 MSV2
  • Satzart 04 Defekt-Meldung oder Artikelanzeige
  1. Übertragungsrichtung: Großhändler Richtung Apotheke
  2. Satzlänge: 084 Bytes
Abbildung 3: Satzart 04 MSV2

Lizenzkosten

Die Satzbeschreibung für die MSV2-Prozedur wird kostenfrei von der DATEG zur Verfügung gestellt.[8]


Einzelnachweis

  1. PHAGRO. PHAGRO Bundesverband pharmazeutischer Großhandlungen. Abgerufen am 10. Oktober 2013 von http://www.phagro.de/portal/alias__phagro/lang__de-DE/tabid__6190/default.aspx
  2. DATEG. DATEG Normen. Abgerufen am 10. Oktober 2013 von http://www.dateg-mbh.de/dokument-msv2.aspx
  3. PHAGRO. PHAGRO MSV-2. [Online] Kein Datum. Abgerufen am 10. Oktober 2013 von http://www.phagro.de/portal/alias__phagro/lang__de-DE/tabid__6191/default.aspx
  4. PHAGRO. PHAGRO Pressemitteilung. Abgerufen am 10. Oktober 2013 von http://www.phagro.de/_phagro/upload/presse/e6ba031b-bd6b-4efb-bd91-bbdc10d58403.pdf
  5. DATEG. DATEG MSV3. Abgerufen am 10. Oktober 2013 von http://www.dateg-mbh.de/release1.aspx
  6. COMSOFT. Abgerufen am 10. Oktober 2013 von http://www.comsoft.de/uploads/media/protokoll_d.pdf
  7. DATEG. DATEG Dokument MSV2. Abgerufen am 10. Oktober 2013 von http://www.dateg-mbh.de/dokument-verbundservice.aspx
  8. PHAGRO. PHAGRO MSV-2. Abgerufen am 10. Oktober 2013 von http://www.phagro.de/portal/alias__phagro/lang__de-DE/tabid__6191/default.aspx