Identifikationsstandards

Aus Standard eCG Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Hauptziel von Identifikationsstandards liegt darin, Objekte in logistischen Ketten eindeutig zu identifizieren. Man unterscheidet zwei Arten von Identifikationsstandards:

  1. Standort-/ Betriebsidentifikation

Für die Vergabe von Betriebsidentifikationsnummern nach der Norm ISO/IEC 15459 sind zur Zeit 31 sogenannte „Issuing Agencies“ berechtigt. Die aktuelle Liste ist unter www.nen.nl/web/Normen-ontwikkelen/ISOIEC-15459-Issuing-Agencies-Codes.htm (Register) abrufbar.

  1. Produkt-/ Warenidentifikation

Identifikationsstandards sind besonders für logistische Anwendungen von großer Bedeutung, da sie eine automatische Datenerfassung und die Verknüpfung zwischen Waren- und Informationsfluss ermöglichen.[1] Ihre Darstellung erfolgt in der Regel in maschinenlesbaren Symbologien wie z.B. Barcodes, die ebenfalls in diesem Kapitel erläutert werden.


Folgende Standards wurden hier berücksichtigt:

Neben den hier aufgeführten ISO-Standards existieren weitere ISO-Normen für Datenträger, Datenstukturen und Kennzeichnungen sowie Anwendungsregeln, die die technische Grundlage für viele Identifikationsstandards bilden. Dazu zählen beispielsweise ISO/ IEC 16022, 16420, 15417, 18004 und weitere. Diese werden in den einzelnen Standards referenziert und nicht gesondert aufgelistet.


Abkürzung Vollständiger Name
GLN Global Location Number
GTIN Global Trade Item Number
GS1-128 GS-128
EAN-8/ EAN-13 EAN-8/ EAN-13
ISO/IEC 15418 ISO /IEC 15418
ISO 28219 ISO 28219
ISO/IEC 15459 ISO /IEC 15459
ISO 15394 ISO 15394
ISO/TS 16791 ISO/TS 16791
OID Object Identifier
PPN Pharmacy Product Number
NTIN National Trade Item Number
GS1 DataMatrix GS1 DataMatrix
RFID Radio-frequency Identification
UIM Unique Identification Mark
EUROCODE IBLS Eurocode International Blood Labeling System
ISBT-128 International Society of Blood Transfusion
GRAI Global Returnable Asset Identifier
GSRN Global Service Relation Number
SSCC Serial Shipping Container Code
HIBC Health Industry BarCode
eGK Elektronische Gesundheitskarte
eHBA elektronischer Heilberufsausweis
LANR Lebenslange Arztnummer
IK Institutionskennzeichen
UDI Unique Device Identification

Einzelnachweis

  1. PROZEUS. Prozeus eBusinesspraxis für den Mittelstand. Abgerufen am 19. Januar 2013 von http://www.prozeus.de/imperia/md/content/prozeus/broschueren/prozeus_identifikationsstandards_2011.pdf