ICD-10-WHO: Unterschied zwischen den Versionen

Aus eCG-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Aufbau: Inhalt erweitert)
(Verwendungszweck)
 
Zeile 3: Zeile 3:
  
 
==Verwendungszweck==
 
==Verwendungszweck==
Der Zweck entspricht der Erstellung, sowie des internationalen bzw. nationalen Vergleichs von Krankheitsstatistiken. Diese Statistiken sollten auch zur Präventionskonzeption genutzt werden <ref> WHA:Forty-Third World Health Assembly. Abgerufen am 22. Mai 2018 von http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&ved=0ahUKEwihj9abhZnbAhXJF5oKHcdJCK0QFggwMAE&url=http%3A%2F%2Fapps.who.int%2Firis%2Fbitstream%2F10665%2F173424%2F1%2FWHA43_1990-REC-3_eng.pdf&usg=AOvVaw2-tayNriZK0N_CdmuLW8CO, / </ref>. In Deutschland ist die ICD-10-Klassifikation aus 2 Gründen eingeführt worden: Todesursachenverschlüsselung bzw. in der Deutschen Fassung (ICD-10-GM) zur Diagnoseverschlüsselung. Zur Verschlüsselung von Todesursachen wird die unveränderte Version, nämlich die ICD-10-WHO verwendet <ref>DIMDI: ICD-10-WHO. Abgerufen am 22. Mai 2018 von  https://www.dimdi.de/static/de/klassi/icd-10-who/index.htm, </ref>.
+
Der Zweck entspricht der Erstellung, sowie des internationalen bzw. nationalen Vergleichs von Krankheitsstatistiken. Diese Statistiken sollten auch zur Präventionskonzeption genutzt werden <ref> WHA:Forty-Third World Health Assembly. Abgerufen am 22. Mai 2018 von http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&ved=0ahUKEwihj9abhZnbAhXJF5oKHcdJCK0QFggwMAE&url=http%3A%2F%2Fapps.who.int%2Firis%2Fbitstream%2F10665%2F173424%2F1%2FWHA43_1990-REC-3_eng.pdf&usg=AOvVaw2-tayNriZK0N_CdmuLW8CO, / </ref>. In Deutschland wird die ICD-10-Klassifikation unter anderem zur Verschlüsselung von  Todesursachen, jedoch auch zur Diagnoseverschlüsselung genutzt. Zur Verschlüsselung von Todesursachen wird die unveränderte Version, die ICD-10-WHO verwendet <ref>DIMDI: ICD-10-WHO. Abgerufen am 22. Mai 2018 von  https://www.dimdi.de/static/de/klassi/icd-10-who/index.htm, </ref>.
  
 
==Aktuelle Version==
 
==Aktuelle Version==

Aktuelle Version vom 28. Mai 2018, 08:49 Uhr

Herkunft und Erscheinungsjahr

Die ICD-10-WHO wurde erstmals im Mai 1990 von der 43. Weltgesundheitsversammlung (WHA) verabschiedet [1]..

Verwendungszweck

Der Zweck entspricht der Erstellung, sowie des internationalen bzw. nationalen Vergleichs von Krankheitsstatistiken. Diese Statistiken sollten auch zur Präventionskonzeption genutzt werden [2]. In Deutschland wird die ICD-10-Klassifikation unter anderem zur Verschlüsselung von Todesursachen, jedoch auch zur Diagnoseverschlüsselung genutzt. Zur Verschlüsselung von Todesursachen wird die unveränderte Version, die ICD-10-WHO verwendet [3].

Aktuelle Version

Die ICD-10-WHO Version 2016 in der 10. Revision ist die aktuell verwendete Klassifikation und wird alle 3 Jahre bearbeitet [4]. Die ICD-11 ist die nächste Version, welche diese ablöst.

Internationale und nationale Verwendung

Die ICD-10-WHO ist die meistgenutzte Diagnosenklassifikation weltweit. National finden spezifisch modifizierte Versionen der ICD-10-WHO (in Deutschland z.B. ICD-10-German Modification) Einsatz.

Aufbau

Die ICD-10-WHO ist in drei Bände aufgeteilt: Systematisches Verzeichnis, Regelwerk und alphabetisches Verzeichnis. Die Krankheiten sind in 22 Kapitel unterteilt, diese wiederum in Gruppen. Darauf folgen Kategorien im Format „A00“, anschließend Subkategorien (A00.0) und schließlich weitere Subkategorien (A00.00), demnach sind ICD-Codes bis zu 5-stellige krankheitsspezifische Kodes, welche alphanumerisch angegeben werden [5].

Weitere Strukturen sind Inklusiva, Exklusiva und Hinweise. Sämtliche 22 Kapitel enthält folgende Abbildung:


Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Abbildung 1: Kapitelübersicht der ICD-10-WHO von 2016 [6]

Das Kreuz-/Stern-System findet bei der ICD-10-WHO und bei der ICD-10-GM Anwendung. Kodes bezüglich der Ätiologie einer Krankheit sind in diesem Zusammenhang die Kreuzschlüsselnummern, welche dann um die Sternschlüsselnummern ergänzt werden, um die Organmanifestation zu klassifizieren. Weiterhin gibt es Zusatzkodes, die mit einem Ausrufezeichen gekennzeichnet sind. Diese werden ebenso um Sternschlüsselnummern erweitert.

Lizenzkosten

Seit April 2018 ist unter anderem die Nutzung der ICD-10-WHO kostenfrei [7].

Einzelnachweis